Blog

Dieser Blog beschäftigt sich mit Beobachtungen und Gedanken zu menschlichem Verhalten - sei es, wie wir mit eigenen oder anderen Fehlern umgehen, wie wir uns in Gesellschaft verhalten oder was für eine Partnerschaft wichtig sein kann. Gern gebe ich Tipps, wie man sich und anderen das Leben leichter machen kann.

Alles Kleinkram!

Manchmal stöhnen wir über den ganzen „Kleinkram“ – einkaufen, Buchhaltung auf den neuesten Stand bringen, die Briefe müssen noch zur Post, zwischendurch schnell ein Essen auf den Tisch zaubern, eine Seminarausschreibung muss schnellstens gemailt werden … und und und. Jetzt im Advent gibt es besonders viel Kleinkram, besonders häufig für Frauen: Geschenke kaufen, Wohnung schmücken, Weihnachtspost schreiben, Pakete packen und zur Post bringen, Weihnachten planen … und jede Menge Weihnachtsfeiern.

Ja, es gibt viel zu tun. Und manchmal wird es von anderen nicht genügend gewürdigt, die nur wegwerfend sagen: „Ist doch alles Kleinkram!“

Aber wie wäre es mal mit einer anderen Sicht? Manchmal tröste ich mich: „Toll, dass es all diesen Kleinkram für dich gibt!“ Toll, dass du einkaufen kannst. Dass es genug zu essen gibt und du auch das Geld dafür hast. Toll, dass du deine Wohnung adventlich schmücken kannst. Dass du alsSelbständige gutes Geld verdienst und somit überhaupt eine Buchhaltung machen kannst. Also geht es letztendlich um Dankbarkeit für alles, was man hat.

Und nun nochmal eine andere Sichtweise, die ich sehr eindringlich im Bestseller von Bronnie Ware „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ dargestellt fand. Ein alter sterbender Mann sagte der Autorin: „Nimm den Kleinkram nicht wichtig – es ist die Liebe, die zählt!“

Gib deine Energie und Zeit den Menschen, die du liebst und die dich brauchen! – Verschwende deine Energie nicht damit, dich über die vielen unzähligen kleinen Dinge zu echauffieren, die du nicht ändern kannst und die getan werden müssen!

Soll ich Ihnen was sagen? Seit einiger Zeit hängt dieser Zettel über meinem Schreibtisch: „Nimm den Kleinkram nicht wichtig!“ Und wenn ich darauf schaue, habe ich das Gefühl, dass ich tatsächlich gelassener werde. Und dankbarer.

Das wünsche ich Ihnen allen für die Advents- und Weihnachtszeit!

Herzlichst

Ihre/Eure

Gabriele Berding