Blog

Dieser Blog beschäftigt sich mit Beobachtungen und Gedanken zu menschlichem Verhalten - sei es, wie wir mit eigenen oder anderen Fehlern umgehen, wie wir uns in Gesellschaft verhalten oder was für eine Partnerschaft wichtig sein kann. Gern gebe ich Tipps, wie man sich und anderen das Leben leichter machen kann.

Wie sieht´s aus mit dem Selbstbewusstsein?

Selbstbewusstsein und Selbstwertschätzung drückt sich schon im Äußeren aus

Die „grauen Mäuse“  fallen Ihnen sicher auf, die sich ganz offensichtlich nicht in den Vordergrund trauen und die schon durch Gesichtsausdruck und Körperhaltung signalisieren, dass es mit ihrem Selbstbewusstsein nicht so gut bestellt ist.

Dann gibt es aber auch die (scheinbar) selbstbewussten Typen, die sich gern lautstark bemerkbar machen. Sie sind vielleicht einen Schritt weiter, denn sie sind selbst-bewusst und zeigen: „Hallo, ich bin hier!“ Möglicherweise steht dahinter aber auch: „Hallo, überseht mich nicht, ich bin auch wichtig!“ Vielleicht haben sie oft, schon in der Kindheit, die Erfahrung gemacht, übersehen zu werden und eben nicht so wichtig genommen zu werden. Und nun passen sie auf, dass ihnen das nicht wieder passiert. Möglicherweise fehlt es ihnen trotz allem an „Selbstwertschätzung“, denn das ist nochmal etwas anderes als Selbstbewusstsein.

Mangelndes Selbstbewusstsein trotz äußerlichem Erfolg

Dann gibt es auch die Menschen, die erfolgreich sind, gut aussehen, Freunde und Familie haben. Also eigentlich allen Grund haben, selbstbewusst zu sein. Aber wenn es Schwierigkeiten gibt, sie auf Kritik stoßen, fühlen sie sich schnell innerlich ganz klein und haben Angst vor dem Versagen. „Bin ich überhaupt gut genug?“ Auch hier ist das Selbstwertgefühl noch nicht ausreichend entwickelt.

Selbstwertgefühl kann man pflegen

Idealerweise bleibt das Selbstwertgefühl intakt auch bei schlechten Phasen, Schwierigkeiten, Enttäuschungen und unangenehmen Begegnungen, die wohl jeder Mensch von Zeit zu Zeit hat. Ein Indiz ist Gelassenheit und In-Sich-Ruhen. Und natürlich hat es auch mit der Selbstliebe zu tun.

Die kann man pflegen, ebenso wie sein Selbstwertgefühl. Eine wichtige Aufgabe, die einen vielleicht das ganze Leben lang begleiten wird!

Gute Erfahrungen dabei wünscht Ihnen

Ihre

Gabriele Berding

 

P.S. Wen das Thema noch weiter interessiert:  Gedanken zum Selbstbewusstsein und einen Fragebogen finden Sie auch in meinem April-Newsletter 2016