Blog

Dieser Blog beschäftigt sich mit Beobachtungen und Gedanken zu menschlichem Verhalten - sei es, wie wir mit eigenen oder anderen Fehlern umgehen, wie wir uns in Gesellschaft verhalten oder was für eine Partnerschaft wichtig sein kann. Gern gebe ich Tipps, wie man sich und anderen das Leben leichter machen kann.

Wie steht`s mit der Kreativität?

Gehören Sie vielleicht auch zu den Menschen, die sich nicht für kreativ halten? 

Ich musste über 40 Jahre alt werden, bevor ich dachte, dass ich vielleicht doch kreativ wäre.

Ja, ich konnte zu Geburtstagen und ähnlichen Anlässen ganz gut reimen und ich hab auch schon mal ein paar Kurzgeschichten geschrieben. Aber sonst fiel mir nichts Besonderes ein.

Bei mir war der Anstoß die Idee zu einem Tanztheater, zu dem ich mir plötzlich Texte und eine bestimmte Abfolge von Tänzen vorstellte. Ich konnte mehrere Frauen zum Mittanzen bewegen und wir entwickelten dann gemeinsam Ideen, wie wir es aufführen könnten. Das fand ich die Essenz vom Kreativsein: eine Vision haben, praktisch aus dem „Nichts“ etwas erschaffen. Allein die Idee zu haben und ein Konzept zu entwickeln,  wäre auch schon kreativ gewesen, aber zum Kreativsein gehört auch dazu, tatsächlich etwas in die Welt zu bringen.

Und das ist wirklich sehr befriedigend, es gibt ein großartiges Gefühl von Lebendigsein.

Nochmal durfte ich das erleben, als ich mein 1. Buch schrieb, einen Frauenroman namens "Nirin geht", den ich demnächst herausbringen werde. Ein tolles Gefühl, wenn die Sätze praktisch aus einem herauspurzeln ...

Wie geht es Ihnen? Halten Sie sich für kreativ?

Wenn nicht, denken Sie mal über die vielen Dinge nach, wo Sie etwas bewegt haben, etwas neu geschaffen haben.

Und natürlich darüber, wie Sie in Zukunft Ihrer Kreativität noch mehr Raum geben können. Denn Sie haben sie – garantiert!

Gute Erfahrungen dabei wünscht Ihnen

Ihre

Gabriele Berding